Wie Nazis buchstabieren oder Ü wie Übel

Die Regeln für das Phonodiktat erschienen zum ersten Mal 1983. Gemeint damit ist eine Sammlung von Anweisungen zum Buchstabieren. Es heißt offiziell und entsprechend der Regeln des Phonodiktats, wenn man das Wort „Ball“ buchstabiert, nämlich nicht B wie Bottrop, O wie Ochse, L wie Leipzig, sondern B wie Berta, O wie Otto und L wie Ludwig. „Wie Nazis buchstabieren oder Ü wie Übel“ weiterlesen

CO2-Steuer: Erst teuer, dann billig?

Das Klimapaket der Bundesregierung beginnt mit einer sehr niedrigen Besteuerung des klimaschädlichen Kohlendioxyds. 10 Euro ab 2021 und 35 Euro ab 2025, so die Kritik, sei viel zu niedrig, auch angesichts des Umstandes, dass andere Länder wie z.B. Schweden, wo es eine entsprechende Besteuerung schon seit 1992 gibt, mittlerweile bereits 190 Euro pro Tonne CO2 berechnen. Allen Konzepten gemein ist aber, dass mit einer niedrigen Bepreisung begonnen wird, die dann langsam ansteigt. Nun fordern US-Wirtschaftswissenschaftler den umgekehrten Weg. „CO2-Steuer: Erst teuer, dann billig?“ weiterlesen

Prostitution: Das „Schwedische Modell“ und die Kriminalisierung von käuflichem Sex

Stoeckelschuhe xvii jpg

Das „Schwedische Modell“ stammt aus dem Bereich der käuflichen Sexualität. Es sieht eine Kriminalisierung von Prostitution vor, nimmt aber weniger die Sexarbeitenden ins Visier als deren Kunden. Verfolgt würde entsprechend der Kauf von sexuellen Dienstleistungen.

„Prostitution: Das „Schwedische Modell“ und die Kriminalisierung von käuflichem Sex“ weiterlesen

Trendy: #Vermummungsverbot für Protestierende in #Hongkong erlassen

Gegenwärtig scheint sich die Situation auf den Straßen #Hongkongs nicht zu beruhigen. Empörung hat nun die Maßnahme der Regierung ausgelöst, ein #Vermummungsverbot zu erlassen, wie dies hier gemeldet wird. Die einen sehen darin eine weitere Vertiefung der Kluft zwischen Protestierenden und Regierenden, die anderen sehen darin eine normale Maßnahme, wie sie in Rechtsstaaten üblich ist. Das Gesetz stamme aus der britischen Kolonialzeit, geben Dritte zu bedenken. Wer das Gesetz missachte, müsse mit einer Haftstrafe von bis zu sechs Monaten rechnen.